Xing
12Feb

M&A Teatime am 11. Februar in München

Kategorie // Aktuelles

Themen: M&A-Markt/Fairness Opinion/Umwelt Due Diligence/Virtuelle Datenräume/Distressed M&A

Am 11. Februar trafen sich wieder Vertreter der M&A-Community zum aktiven Austausch und zur Diskussion im Rahmen der M&A Teatime. Die Ergebnisse der Veranstaltung haben wir für Sie zusammengefasst.

 

M&A Markt
• „Megadeal“ definiert ab 1 Mrd. € Kaufpreis
Markt 2014 wurde stark durch Megadeals bestimmt
• Markterwartung 2015 günstig, in Fortsetzung der Entwicklung von 2014
• US-$-Kurs-Entwicklung: Marktschub aus USA wird erwartet
• Griechenland ist so schwach, dass es als Zielland ausfällt
• In EU sind „Krisenländer“ Frankreich und Italien attraktiv
• Frankreich belastet durch Gewerkschaften
• Niedriger Ölpreis treibt auch den M&A-Markt, Fracking ist bis zu einer Untergrenze von 50 US$ pro Barrel wirtschaftlich
• Die Investitionen für Fracking können leicht „überwintert“ werden

Fairness Opinion
• Der Marktpreis entwickelt sich aus der Auktion / Verhandlungspositionen 
• Dies kann weit entfernt liegen vom ermittelten „fairen“ Wert 
• Dennoch ist Fairness Opinion erforderlich zur rechtlichen Absicherung 
• Projekte mit Insolvenz-Nähe sind kritisch, schwer bewertbar: lebensbedrohende Situationen sind für „Fairness Opinions“ wenig geeignet 
• Problem „Garbage-in-garbage-out“ 
• Voraussetzung ist eine gute strategische Datenbasis, z. B. Kenntnis der Marktentwicklung, Preisentwicklung 
• Im Mittelstand fehlt dies häufig, damit keine belastbaren 5-Jahres-Pläne machbar, die die Grundlage für DCF-Bewertungen sind.

Umwelt Due Diligence
•Grundsätzlich sind Berater mit lokaler Kenntnis zu empfehlen 
• Ein Beispiel aus Umwelt DD in Indien hat aber gezeigt, dass der indische DD-Berater mit seinem Labor die Umweltprobleme nicht identifizieren konnte 
• Der TÜV Süd konnte dies, daraus Umfang der Umweltrisiken darstellbar 
• Übernehmer aus den Industrieländern werden in den Schwellenländern gern zur Haftung herangezogen 
• Problem, das Umwelt-DD oft zum Schluss durchgeführt wird 
• Umwelt DD kann aber sehr komplex sein, insofern ist im Sinne einer 360-Grad-Due Diligence auch die Umwelt DD zeitgleich mit der Legal / financial / Tax- DD anzufangen

Distressed M&A 
• Dramatik der Situation bestimmt den Prozess, z.B. wenn sich Umsatz gedrittelt hat 
• Distressed M&A Markt war im ersten Halbjahr 2014 sehr attraktiv 
• Der Markt schlief dann ein, erholt sich jetzt, im ersten HJ 2015 aber wieder 
• Wirtschaftliche Situation der Unternehmen erlaubt keine Verlagerung von Standorten, weil Verlagerungs-Kosten dafür zu hoch und Prozesse zu lang sind 
• Das aktuelle Setup muss für die Restrukturierung grundsätzlich geeignet sein 
• Hauptthemen sind Verschuldungsfrage und Umsatzeinbrüche

Virtuelle Datenräume 
• Bei Web-basierten Datenräumen sind keine Installationen auf den Rechnern erforderlich 
• Zugriff kann lediglich per Passwort erfolgen 
• Zugriffsmöglichkeiten können individuell geregelt werden 
• Administrator kann sich alle Zugriffe aufrufen 
• Kleinere Anbieter von Datenräumen sind interessant, weil kostengünstige Angebote mit begrenzten Funktionalitäten möglich 
• Aufpassen auf Preisstrukturen: nicht Anzahl der Abrufe müssen die Kosten bestimmen, vielmehr kann auch pauschal und standardmäßig ein Datenvolumen von 10 GB vereinbart werden 
• Typischer Preis für Datenraum bei mittelgroßen M&A-Projekten liegt bei 50-100 tsd. € 
• Achtung wo gehostet wird: deutscher Anbieter garantiert z.B. Hosting auf Servern in Düsseldorf und Nürnberg 
• Auf Wunsch kann komplette Administration übernommen werden 
• Virtuelle Datenräume sind heute state-of-the-Art. Ein physischer Datenraum empfiehlt sich nur noch, wenn Daten wirklich nur vor Ort vorgehalten werden müssen (Anbieter und Nutzer am selben Standort)

Lösungsangebot für kleine M&A-Fälle 
• Tausende von sehr kleinen M&A-Fällen wären in Deutschland zu beraten 
• Diese fallen in das Segment der M&A-Makler 
• Dies ist ein undurchsichtiger Markt: inkompetente Berater, „Hausanwälte“ und Wirtschaftsprüfer bedienen diesen nur unzureichend 
• Frage, ob sich ein Kreis von erfahrenen Senioren finden lässt, die zu günstigen Stundensätzen den kleinen Mittelstand beraten (Coaching) 
• Dies könnte auf der Basis von modularisierten Standardlösungen erfolgen, die im Internet hinterlegt und gegen einen günstigen Preis abgerufen werden können

Fazit:
Problem: Standardisierung hat sich bisher nicht durchgesetzt, zumindest nicht im mittleren Marktsegment der M&ABoutiquen (hier sind individuelle Lösungen gefragt, hoher Differenzierungsbedarf der Anbieter)

Der BM&A wird der Frage nach Angebot von Modullösungen und Coaching im unteren M&A-Segment der M&A-Makler nachgehen und zu gegebener Zeit darüber berichten 

Anregungen zu diesem Thema nimmt der Unterzeichner jederzeit gern auf (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).

Ihr Kai Lucks
Vorstandsvorsitzender Bundesverband M&A

Mitgliederbereich