Xing
29Jun

Jahreshauptversammlung Bundesverband Mergers & Acquisitions

Kategorie // Aktuelles

am 25.06.15 in Frankfurt

Frankfurt, 29.06.2015 – Der chinesische Markt wird zunehmend attraktiver für Mergers & Acquisitions. „Chinesische Großkonzerne verhalten sich immer mehr wie Global Player“, sagte Prof. Dr. Kai Lucks im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Bundesverbands Mergers & Acquisitions (BM&A). Für den Vorsitzenden des Themenverbands rund um M&A hat die chinesische Regierung viel unternommen, damit heimische Firmen im Ausland leichter investieren können.

„Die bürokratischen Hürden wurden drastisch gesenkt“, sagte Lucks, der auch innerhalb des Verbands auf eine Kooperation mit China setzt und enge Kontakte zur Chinese M&A Association pflegt. „China wird ein wichtiges Thema für M&A. Zudem ist China für Deutschland eines der wichtigsten Absatzländer – ein wichtiger Grund, mit Wertschöpfung in China präsent zu sein. Umgekehrt gilt Deutschland als eine der wichtigsten Zielregionen für chinesische Produkte.“ Chinesische Delegationsbesuche sind bereits für diesen Oktober geplant.

Auf seinem Weg, sich noch internationaler aufzustellen, strebt der Bundesverband M&A neben den guten Verbindungen zur US-amerikanischen Alliance of Mergers & Acquisitions Advisors (AM&AA) in Zukunft auch Kooperationen mit Japan und Mexiko an, wo Prof. Lucks gerade im Sektor Automobil- und Fertigungsindustrie großes Potenzial sieht. Weltweit fiebern die Experten der siebten M&A-Welle entgegen, die „aufgrund rarer Targets aber noch auf sich warten lässt“. 

Hauptaugenmerk des Verbands liegt weiterhin darauf, M&A in Deutschland auszubauen, das öffentliche Image zu stärken und so stark wie im angelsächsischen Raum heimisch zu machen. „M&A entwickelt sich in Sachen Komplexität und Risikobereitschaft immer weiter“, sagte Prof. Lucks. Trotzdem sei die Erfolgsrate drastisch gestiegen. „An M&A kommt heute keiner mehr vorbei.“ Das steigende Interesse an M&A zeigt sich auch innerhalb des Verbands, der dabei nicht nur auf seine wachsende Mitgliederzahl (aktuell 371 Unternehmen, Investoren und Berater), sondern auch auf lebhaften Zugang in seiner Xing-Community mit rund 1500 Experten und Entscheidern blickt. Mit über 50 Veranstaltungen rund um M&A pro Jahr erreicht der Bundesverband M&A einen weltweiten Spitzenwert.

PM_Jahreshauptversammlung_BMA.pdf

Mitgliederbereich