Mit dem Anspruch, an der Spitze neuester Entwicklungen bei M&A zu stehen hat sich der Bundesverband Mergers & Acquisitions bereits seit Beginn der Debatte um die allumfassende Digitalisierung, mit den Implikationen aus der weltweiten Vernetzung (v.a. Internet-Nutzung), Speicherung (v.a. Cloud), Datenbeschaffung (v.a. Big Data), deren Verwertung (v.a. Smart Data) und den dahinter liegenden Methodiken (v.a. Mustererkennung, künstliche Intelligenz) und darauf aufbauenden Instrumenten (z.B. E-discovery) beschäftigt. Dies artikulierte sich frühzeitig in Pressebeiträgen, Büchern und Veranstaltungen unter der Regie des BM&A, in Partnerschaft mit anderen Verbänden und im Austausch mit einschlägigen Mitgliedern unseres Verbandes.

In 2018 beschlossen wir, die vielseitigen Aspekte in einem forschenden „Arbeitskreis Digitalisierung M&A“ zu bündeln. Dieser Arbeitskreis ist eingebettet in die Aktivitäten der deutschen Wirtschaftsverbände (v.a. BDI, Bundesverband Mittelständischer Wirtschaft), Fachverbänden (v. a. Bitkom) und der Bundesregierung (v.a. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie). Hierbei konzentriert sich der BM&A auf alle Belange, die sich im Feld M&A und in dessen unmittelbarem Umfeld im Zusammenhang mit der Digitalisierung ergeben. Dazu zählen auch die Arbeitsfelder und -Prozesse der einschlägigen M&A-Dienstleister.

Derzeit ist der Arbeitskreis in fünf Arbeitsgruppen gegliedert. Dies sind (1) Digitale Geschäftsmodelle, (2) End-to-End-M&A-Prozess, (3) Due Diligence & Legal, (4) IT als Facilitator und (5) Emerging Technologies. Diese Gliederung ging aus einer Abstimmung in unserer Kick-off-Veranstaltung „Digitalisierung M&A“ in 2018 hervor. Die Arbeitsgruppen tagen zwar separat, stehen aber durch regelmäßige Gesprächsrunden unter den Gruppenleitern im Austausch.

Die Arbeitsgruppen bestehen aus dauerhaften Mitgliedern, die sich aus M&A-Dienstleistern, Corporates und Wissenschaftlern rekrutieren. Zusätzliche Anmeldungen sind aus dem Kreis der BM&A-Mitglieder willkommen.

Zwischenergebnisse der Arbeitsgruppen sollen im Herbst 2019 öffentlich zur Diskussion gestellt werden. Endergebnisse werden im Spätsommer 2020 in einer Konferenz präsentiert und in Buchform veröffentlicht. In Anbetracht des längeren Entwicklungshorizontes vor dem die Digitalisierung unserer Gesellschaft, der Industrie und M&A stehen, wird unsere Aktivität nach Abschluss des aktuellen Programmes voraussichtlich neu sortiert und fortgesetzt.

Die Gesamtleitung des Arbeitskreises liegt bei Prof. Dr. Kai Lucks.

Veranstaltungen

Aktuelles

Arbeitsgruppe Digitalization – „Emerging Technologies“ - Fokusthemen 5G, Internet of Things und Edge Computing (25.4.2019)
Download
M&A-Prozesse begleiten durch Change Management App, M. Timmermann, 11.06.2018
Download
Auswirkung der Digitalisierung auf die Gestaltung von M&A Verträgen, Dr. P. Schultes, 11.06.2018
Download
Bedeutung von Cyber Security-Bewertungen für den DD-Prozess, Dr. A. Hausotter, 11.06.2018
Download
How to survive disruption in M&A, M. Klawon, 11.06.2018
Download
Contract Analyzer - Smart Legal Tech Software, B. Rahmig, 11.06.2018
Download
Big Data Analysen im DD Prozess, W. Mickerts/K. Ganzen, 11.06.2018
Download
Ankündigung Studie zur Digitalisierung im M&A (IT M&A AK), A. Baresel, 11.06.2018
Download
Erwerb digitaler Targets - Implikationen für den M&A-Prozess, M. Kuegler, 11.06.2018
Download
Digitalisierung im M&A-Prozess: Erwartungen aus der Sicht eines Transaktionshauses, Dr. S. Zahn, 11.06.2018
Download
Competitive advantage - a digitalized end-to-end M&A process, Prof. Dr. T. Feix, 11.06.2018
Download
Einführung in Digitalisierung, Prof. Dr. K. Lucks. 11.06.2018
Download

Arbeitskreisleiter

Prof. Dr. Kai Lucks
Pippinstraße 10 82131 Gauting +49 (0)89 89 32 85 92
Vita